Unsere Lehrpersonen

Andreas Habert

    Lehrperson für Blockflöte, tinwhistle, Djembé, Darbuka, Bodhran
    Ausbildung Instrumentallehrer-Diplom in Münster (DE), Solisten-Diplom in Basel Engagements Ensembles (Irish Folk, Afro, Blockflöte) „Rägäbogä-Bänd“ (pro infirmis) Kursleitung tinwhistle-Fortbildungen ERTA-Vorstand  

    Annella Peters

    Lehrperson für Gitarre, Bandcoaching und Ukulele

    Ausbildung

    Konzertdiplom für Klassische Gitarre am Landeskonservatorium in Feldkirch, Österreich

    Engagements

    Unterricht für Klassische Gitarre

    Begleitung von Pop- und Rockmusik,

    Band-Coaching

    Seit 2002 diverse Auftritte als Gitarristin und Sängerin mit der Musikgruppe Boanerges in der Schweiz, Österreich und Brasilien

    Tätigkeit als Gospel-Songwriterin

     

    Barbara Hübner

    Lehrperson für Violine, Viola und Ensemble

    Ausbildung

    Violinunterricht seit 1988, zuletzt bei Jens Lohmann am Konservatorium Zürich, 2002 Matura am Musischen Gymnasium Seminar Unterstrass, anschliessend Viola-Studium an der Zürcher Hochschule bei Michel Rouilly und Wendy Enderle-Champney. 2006 Abschluss mit Lehrdiplom (Master of Arts in Pedagogic). 2002/03/04 Monitor im Montreal International Music Camp in Quebec, Canada, Meisterkurse u. a. bei André Roy im Orford Festival in Canada

    2009/10 Suzuki-Ausbildung Level 1

    2012/13 Ausbildung im Fach Streicher Klassenmusizieren in Landau/Pfalz

    Engagements:

    Seit 2006 Violin-/Violaklasse an der Glarner Musikschule

    2006-2008 Violin-/Violaklasse an der Musikschule Schenkenbergerthal

    Seit 2007 Violin-/Violaklasse an der Musikschule Horgen

    Ab 2009 Mitbegründerin und Präsidentin Orchester glarnerlandstriicher

    2014/15 Unterrichten von Streicherklassen an der MKZ Zürich

    Musikalische Tätigkeiten:

    2001-2005 Musikerin im Schweizer Jugendsinfonieorchester

    2002/03/04 Stimmführung im Orchester des Montreal International Music Camp in Quebec, Canada

    2006-2010 Stimmführung Viola im Akademischen Orchester Zürich

    Seit 2006 Mitglied im Alumni Sinfonieorchester Zürich

    Seit 2016 Stimmführung Viola im Sinfonie Orchester Meilen

    Zuzügerin in verschiedenen Orchestern in der Region Glarus und Zürich

    Kammermusik in unterschiedlichen Formationen

     

    Clara Garcia

      Lehrperson für Oboe

      Geboren in Badajoz, begann ihre musikalischen Ausbildung, spezialisiert auf Oboe, im Alter von 8 Jahren an der Hochschule für Musik in Badajoz (Spanien). Mit 19 Jahren wurde sie an der Hochschule Malaga zugelassen, um den Bachelor bei René Martín zu absolvieren.

      Sie spielte, nach bestandener Aufnahmeprüfung im Jahr 2000, im Blasorchester in Badajoz und hat vier Jahre im Jugendorchester von Extremadura (OJEX) gespielt. Im Jahr 2007 gewann sie den Wettbewerb für Solisten des OJEX und interpretierte das Konzert für Oboe und Violine in c-Moll von J.S. Bach an verschiedenen Orten.

      Masterstudium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Thomas Indermühle (Master Performance und Master Musikpädagogik).

      2014-2015 Praktikantin im Berner Symphonieorchester.

      Berufserfahrung: Camerata Bern, Zürcher Kammerorchester, Berner Symphonieorchester, Festival Strings Luzern, Basel Symphonieorchester, Orquesta Filarmónica de Málaga gesammelt.

      Oboenlehrerin an den Musikschulen Alato (Schaffhausen), Regensdorf und Glarus.

        Daniel Zbinden

        Lehrperson für Klavier

        Ausbildung

        Premier Prix am Conservatoire de Musique de Paris
        Lehrdiplom SMPV bei Rudolf am Bach
        Konzertdiplom an der Musikhochschule Zürich bei Hans Schicker
        Unterricht bei Hubert Harry an der Musikhochschule Luzern
        Phil-I-Studium und Abschluss mit Lizentiat an der Universität Zürich (Französische Sprache und Literatur, Allgemeingeschichte, Musikwissenschaft)

        Engagements

        Konzerte und CD-Aufnahmen als Solist mit Orchestern wie Camerata St. Petersburg, Philharmonie George Enescu Bukarest, Rumänisches Festivalorchester und Radiosinfonieorchester Pilsen

        Diskographie und Hörbeispiele auf www.zbindenduo.ch

        David Beglinger

        Lehrperson für Gesang und Schlagzeug

        Lehrdiplom Jazz an der ZHdK Zürich
        Studierte Schlagzeug und Gesang, Musiker MH
        Abschluss Sologesang Jazz/ Pop, bei Marianne Racine

        Workshops u.a bei Barry Harris, Jay Clayton und Dave Liebman
        Sänger und Schlagzeuger des Quartets ‚Swing de Paris

         

        Youtube: https://youtu.be/GBjl9uzehkE

        Domenica Padovan

        Lehrperson für Violine, Viola und Ensemble

        Ausbildung

        Im Glarnerland aufgewachsen und erster Violinunterricht im Alter von neun Jahren

        Nach der Matura Studium an der Musikhochschule Luzern in der Violinklasse von Brian Dean. Unter anderem Weiterbildung in den Fächern Viola und Jazzgeige

        Engangements

        Lehrtätigkeit an der Glarner Musikschule, Musikschule Uznach und Schmerikon und an der Jugendmusikschule Benken

        Konzertmeisterin im „Orchester Kaltbrunn-Niederurnen“ und im Orchester „glarnerlandstriicher“

        Regelmässige Zuzügerin im Glarner Kammerorchester und in diversen Orchestern und Ensembles der Schweiz, u.a. im Orchester der Nationen und der Capella Palatina

         Weitere Informationen

        Domenica Padovan legt viel Wert auf breite stilistische Vielfalt. Nebst klassischer Musik liegt ihr Unterhaltungsmusik sehr am Herzen

         

        Dominik Berchten

        Ausbildung

        2017 Abschluss Bachelor in Klavier Klassik und 2020 Abschluss des Masters in Musikpädagogik an der Hochschule der Künste in Bern bei Prof. Patricia Pagny

        Meisterkurse im Ausland

        Engagements

        Korrepetitor in grossen Chören in der ganzen Schweiz (U.a. Chor der Nationen, Glarner Inspirational singers usw.)

         

        Eigene Chorleitungstätigkeit

        Organist

        Pianist und Keyboarder in verschiedenen Formationen von Klassik über Rock bis hin zur Jazzmusik

        Passionierter Tontechniker und im mobile Recording tätig.

         

        Francesco Giampà

        Lehrperson für Trompete und Ensemble

        Lehrperson für Trompete und Leitung von Ensembles

         

        Fredi Meli

          Lehrperson für Kontrabass und E-Bass

          Fredi Meli ist in Ennenda aufgewachsen und ist nach über 20 Jahren in New York, USA wieder zurück im Glarnerland.

          Er studierte Musik an der Jazzschule St.Gallen, Kontrabass an der Jazzschule Zürich und absolvierte das Diplom am Berklee College of Music, USA 1995-98. Aufnahmen und Konzerte mit der Award winning Urban Folk und Jazz Sängerin/Gitarristin KJ Denhert, The Josh Irving Quintett, The Blacktails, The Duke Baxter Soul Band, Pop Singer Gigi, Singer/Songwriter Antje, und vielen anderen. Fredi Meli ist regelmässig im berühmten Jazzclub Birdland aufgetreten und dufte mehrfach im ausverkauften Iridium Club in New York City spielen. Tourneen in den USA, Canada, Asien, und Europa. Fredi Meli Unterrichtet seit 2001 E-Bass und dem Kontrabass in verschiedensten Stilrichtungen. In der Schweiz tritt er regelmässig mit der Formation “Travelogue“, und dem „Trio Noir“ auf. Er beteiligt sich auch an diversen Projekten als Freelance-Musiker

           

          Geza Kalmar

            Lehrperson für Gitarre, E-Gitarre, Ensemble

            Lehrdiplom für klassische Gitarre am Landeskonservatorium in Feldkirch, Österreich.

            Weiterführende Studien bei Konzertgitarrist Aldo Rodriguez in Havanna, Kuba.

            Unterricht für klassische Gitarre, E-Gitarre, Ukulele und Ensemble Improvisation, Liedbegleitung.

            Pianist und Chorleiter zusammen mit Elizabeth Kalmar bei „Cantamos“ ( www.cantamos.ch) und

            „Ars Curiae“ (www.arscuriae.ch)

            Seit 2002 Konzertätigkeit als Gitarrist mit dem Ensemble Boanerges (www.boanerges.ch) im In-und Ausland.

              Joelle Wachsmuth

              Lehrperson für Harfe

              Joëlle Wachsmuth ist im Glarnerland aufgewachsen und erhielt an der Glarner Musikschule ihren ersten Harfenunterricht im Alter von sechs Jahren. In den 12, in denen sie dort Unterricht erhielt, wurde ihre Begeisterung für die Musik mit verschiedenen Projekten erweckt. Seien das Harfen-Ensembles oder Orchesterprojekte im In- und Ausland. So konnten viele Konzert- und auch Wettbewerbserfahrungen gesammelt werden. Zum Beispiel beim World Music Contest Kerkrade in 2017 oder mit der Stadtmusik Zürich in 2019. Pädagogische Erfahrungen konnte sie schon in den Ostschweizer Harfentagen 2018 als Harfenlehrperson für die Anfänger sammeln. Und seit 2017 konnte sie immer wieder Stellvertretungen an den Musikschulen in Glarus, Weesen, Amden und Landquart übernehmen.

              Nach der Matura von der Kantonsschule Glarus begann sie 2019 ihr IGP-Studium (Instrumental- und Gesangspädagogik) mit dem Schwerpunkt EMP am Vorarlberger Landeskonservatorium in Feldkirch, Österreich und wird 2023 dort ihren Bachelor-Abschluss machen.

              Katharina Brunner

              Lehrperson für Querflöte

              Lehr-, Orchester- und Solistendiplom an der Hochschule der Künste Zürich

              Soloflöte bei der Kammerphilharmonie Graubünden
              www.kammerphilharmonie.ch
              Lehrtätigkeit an der Musikschule Sarganserland und der Jugendmusik Chur

               

                Lara Schaffner

                Lehrperson für Orgel

                Lara wurde 1981 in Schaffhausen geboren. Nach dem altsprachlichen Gymnasium studierte sie von 2001 bis 2008 an der Musikhochschule in Luzern in der Klavierklasse von Yvonne Lang (Klavierlehrdiplom 2005) und danach in der Orgelklasse von Monika Henking

                Leandra Dieffenbacher

                Lehrperson für Musikalische Früherziehung/ Eltern-Kind-Singen/ Akkordeon und Schwyzerörgeli

                Ausbildung         

                Konservatorium Winterthur mit Abschluss-Diplom Fach Akkordeon Diplom Musikalische Früherziehung mit Kleinkindern von 1 ½ bis 4 Jahren

                Master of Arts Musik und Bewegung, Elementare Musikerziehung Diverse Weiterbildungskurs

                 

                Lorenz Stöckli

                Lehrperson für Horn, Alphorn, Posaune und Tuba

                Zürcher Hochschule der Künste ZHdK
                Musikhochschule Trossingen
                Musikhochschule Köln
                Klassik – Jazz – Balkan Brass – kommerzielle Unterhaltungsmusik – Schweizer Volksmusik – Brass Band und Blasorchester

                Marianne Schönbächler

                Lehrperson für Violine, Viola und Orchesterleitung

                Musikstudium in Lausanne und La Chaux-de- Fonds, Violinlehrdiplom 1994

                Musikalische Grundschulausbildung in Bern 1995

                Dirigierkurse an der ZHdK 2008

                Lehrauftrag an der Glarner Musikschule seit 1996

                Privatunterricht SMPV in Lausanne

                Zuzügerin in verschiedenen Orchestern der Region Glarus und Zürich

                Kammermusikerin in diversen Formationen

                Leitung von Orchesterkursen für Amateurmusiker

                 

                Michael Juen

                Lehrperson für Schlagzeug, klassisches Schlagzeug und Perkussion

                Michael Juen wurde 1985 in Tirol geboren.
                Seinen ersten Schlagzeugunterricht erhielt er im
                Alter von acht Jahren bei seinem Vater. Nach der
                Ausbildung als Elektroinstallationstechniker widmete
                er sich ganz seiner Leidenschaft und studierte
                bei Norbert Rabanser am Mozarteum Salzburg
                klassisches Schlagzeug.
                Anschliessend absolvierte er an der Zürcher
                Hochschule der Künste die zwei Masterstudiengänge
                „MA in Music Performance und – Music Pädagogy“ bei Klaus
                Schwärzler (Schlagzeug) und Rainer Seegers (Pauke), die er allesamt mit Bestnote
                abschloss. Während des Studiums hatte er die grosse Ehre, bei einem der
                renomiertesten Jugendorchester, dem Gustav Mahler Jugendorchester, unter den
                Dirigenten Sir Collin Davis und David Afkham mitzuwirken. Zudem wurde Michael
                Juen für die herausragenden pädagogischen Leistungen mit dem Preis der Werner
                und Berti Alter Stiftung ausgezeichnet.
                Neben seiner Beschäftigung als Musikpädagoge konzertiert Michael regelmässig mit
                Orchestern wie der neuen Philharmonie Westfalen, Orchester der Oper Zürich
                (Sinfonietta Zürich), Bachorchester München, Freiburger Barockorchester,
                Bachakkademie Stuttgart, Concerto Köln, Europa Galante, Vox Luminis, Argovia
                Philharmonic und dem Tiroler Symphonieorchester Innsbruck, bei dem er 2011 einen
                Zeitvertrag als Soloschlagzeuger mit Verpflichtung zur Pauke innehatte.
                Da ihm die stilistische Abwechslung sehr am Herzen liegt, ist er auch des öfteren in
                Bands, die sich den Genres wie Funk, Pop, Rock, Jazz verschrieben haben und
                Formationen wie Big Bands und Brassbands zu hören.
                Er musizierte bereits an verschiedenen Festivals wie den Innsbrucker Festwochen
                der Alten Musik, dem Ljubljana Festival, dem Bolzano Festival, den Salzburger
                Festspielen, dem Festival Saarbrücken und den BBC Proms und konnte dadurch und
                auch während etlichen Konzertreisen in vielen der bekanntesten und grössten
                Musiksälen der Welt (USA, Mexico, Südamerika und Europa) auftreten.
                Michael Juen gibt seine Erfahrungen nun seit über 10 Jahren an die nächsten
                Generationen weiter, aktuell in der Musikschule Landquart und Umgebung und an
                der Glarner Musikschule.

                 

                 

                  Mihaela Barbuceanu

                  Lehrperson für Klarinette, Ensemble und Bläserklasse

                  Die Klarinettistin Mihaela Barbuceanu (1989*) studierte an der Nationalen Universität für Musik Bukarest (NUMB) und schloss 2012 mit Erfolg ab. Für einen kurzen Studienaufenthalt zog sie 2011 nach Porto (Portugal) um bei Prof. Antonio Saiote an der “Escola Superior de Musica, Artes e Espetaculo” (ESMAE) als Erasmus-Stipendiatin zu studieren. Nach ihrem Bachelor studierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) bei Prof. Matthias Müller und schloss ihren Master of Arts in Orchestra Performance in 2014 und zwei Jahre später den Master in Musikpädagogik mit Auszeichnung ab. 

                  Als mehrfache Zuzügerin verschiedener Orchester in Rumänien und in der Schweiz und als Praktikantin im Opernhaus Zürich, verfügt sie bereits über eine grosse Orchestererfahrung. Mihaela Barbuceanu ist erst- und zweit-Preisträgerin verschiedener Solo- und Ensemblewettbewerbe in Rumänien. In 2011 erhielt sie eine Auszeichnung für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik beim Internationalen Wettbewerb für Contemporary Arts in Sibiu (Rumänien). Meisterkurse u.a. bei Michael Collins, Sabine Meyer, Robert Pickup, Emil Visenescu, Vlad Wevenberg, Chen Halevi, Jörg Widmann und Bernard Röthlisberger erweiterten ihre bisherige künstlerische Ausbildung.

                  Verschiedene Stiftungen wie die Bruno Schuler Stiftung, die Familie Vontobel Stiftung und die Albert Hängt Stiftung förderten während ihrem Studium die talentierte Klarinettistin.

                  Mihaela Barbuceanu lebt seit September 2012 als freischaffende Musikerin im Kanton Zürich. Sie ist zur Zeit Klarinettenlehrerin an der Regionalen Musikschule Dübendorf und an der Regionalen Musikschule Sissach.

                  Nico Landolt

                  Lehrperson für E-Gitarre, akustische Gitarre, E-Bass und Ensemble

                  Seit seiner frühen Kindheit ist Nico Landolt leidenschaftlicher Musiker. Bereits mit 12 Jahren gründete er seine erste eigene Musikformation mit Schulkollegen. Aktuell ist Nico Landolt mit der Gruppe Mocca#11 in der Schweiz und im Ausland unterwegs. Im Sommer 2018 schloss Nico Landolt sein Studium am WIAM (Winterthurer Institur für aktuelle Musik) im Hauptfach E-Gitarre und Nebenfach Klavier ab (Master of Arts in Pedagogy).

                  Nicola Brügger

                  Lehrperson für Gesang und Vokalensemble

                  Kirchenmusik B Diplom mit Hauptfach Chorleitung an der Musikhochschule Luzern
                  Gesangsstudium an der Musikhochschule Luzern und an der Zürcher Hochschule der Künste

                  Konzertdiplom Gesang Schwerpunkt Lied/ Oratorium an der ZHdK

                  Randy Müller

                  Lehrperson für E-Gitarre, klassische Gitarre und Bandcoaching

                  Ausbildung

                  Studium am Guitar Institute of Technology in Hollywood
                  Lehrdiplom für Gitarre beim Schweizerischen Musikpädagogischen Verband (SMPV) mit Prädikat: „Sehr gut“

                  Pädagogische Tätigkeit
                  seit 1996 an der Glarner Musikschule tätig. Randy Müller unterrichtet auch an der Kantonsschule Glarus. Live und im Studio wirkt er u.a. bei folgenden Acts, Bands, Projekten und Orchestern mit:
                  In der Glarner Band Contrast und Contrast Family.
                  Langjähriger Gitarrist bei Nubya,  Phil und Tanja Dankner  und der Music-Session. Dani Felber Big Band, Reggie Saunders, Thomas Biasotto Big Band, Be Ignacio, Christoph Walter Orchestra, Nelly Patty, ect.Für Marco Rima’s Programme „ No Limits“ und „Time Out“  spielte er die Gitarren ein, und wirkte in seinem Comedy-Musical „Die Patienten“ mit.

                  Randy Müller live:
                  Youtube

                   

                  René Suter

                  Lehrperson für Klavier und Keyboard

                  Simone Menozzi

                  Lehrperson für Klavier und Coaching

                  Ausbildung

                  Lehrdiplom (ZHdK, 2008)

                  Master in Music Performance (ZHdK, 2011)

                  Ausbildung „La Voix Humaine“ („Hear and Jetzt“, Berlin, 2014)

                  MAS in Music Creation (ZHdK, vorauss. 2016)

                  Engagements

                  Pianist, Komponist, Liedermacher und Schauspieler
                  Dirigent für die „GlarnerlandStriicher“ 2015
                  Workshopsleiter für die Entwicklung des Potentials der Stimme
                  Kompositionen für Film, Theater und Medien

                  Simone Menozzi ist in Lugano im 1985 geboren und ist in Giubiasco (Tessin) aufgewachsen. Die Matura absolvierte er an der Kantonschule in Bellinzona.
                  Simone begann im Alter von acht Jahren Klavier zu spielen, begleitet wurde er dabei von den Lehrern Alvaro Stoppa, Marco Di Davide, Graziella Beroggi und Franco Cesarini (Musiktheorie).
                  Im Jahr 2004 beginnt er das Klavierstudium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Adalbert Roetschi (Nebenfach Jazz-Gesang).
                  Im Jahr 2008 erhält er das Lehrdiplom (Rezital mit Auszeichnung) und im Jahr 2011 schliesst er seine pianistische Ausbildung mit dem Master of Arts in Music Performance ab.
                  Zudem belegte er Improvisation bei André Desponds, Komposition bei Andre Bellmont, Felix Profos und Till Löffler, elektronische Musik bei Domenico Ferrari.
                  Simone ist pädagogisch tätig an der Glarner Musikschule, sowie an der Musikschule Erlenbach.
                  Im Jahr 2015 dirigiert er die Streichorchester „GlarnerlandStriicher“.
                  www.menozzi.ch

                   

                  Stefan Mächler

                    Lehrperson für Saxophon

                    Lehrperson für Saxophon und Ensemble

                    Seit dem 10. Lebenjahr wusste der Glarner Saxophonist Stefan Mächler, dass er sein Hobby zum Beruf machen möchte. Nach der frühen Ausbildung an der Glarner Musikschule bei Urs Oettli und Jürg Wickihalder lernte er bei S. Armbruster (HSLU) und bei C. Roellinger (HKB) zu perfektionieren. Im Sommer 2017 schloss er erfolgreich seinen Pädagogik Master an der HKB ab.

                    Zusätzlich zur klassischen Ausbildung fühlt er sich zum Progressive Rock und zur experimentellen Jazz Musik hingezogen. Er vertiefte seine Studien mit dem Schwerpunkt „Minor Jazz Komposition“. Neben seinem Wirken als Instrumental Lehrperson (Glarner Musikschule, Modern Music School (Mitlödi), Musikschule Pfannenstiel (Meilen, Uetikon, Egg) und Musikschule Wädenswil/Richterswil) ist Stefan Mächler Mitglied oder Leiter verschiedener Bands und Ensembles wie Swiss Sax Orchestera, New Caprichorns Jazz Band oder Oberholzer Jazz Quintett. Mit seinem zweiten Standbein, dem E-Bass, ist Stefan Mächler in seiner Rockband oder als Gastmusiker in weiteren Formationen aktiv. Er setzt sich gerne mit dem aktuellen Musikgeschehen auseinander und liebt die Vielseitigkeit der Musik mit den verschiedenen musikalischen Sparten.“

                    „Information ist nicht Wissen, Wissen ist nicht Weisheit, Weisheit ist nicht Wahrheit, Wahrheit ist nicht Schönheit, Schönheit ist nicht Liebe, Liebe ist nicht Musik, Musik ist das Beste.“ – Frank Zappa

                     

                      Stefanie Mirwald

                        Lehrperson für Akkordeon (Schwyzerörgeli)

                        Stefanie Mirwald (*1988, Neumarkt i.d.Opf.) zählt zu den aktivsten und vielseitigsten deutschen Akkordeonistinnen ihrer Generation. Sie konzertierte mit dem Philharmonischen Orchester Würzburg, Staatstheater Darmstadt, Hofer Symphonikern, Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Alte Oper Frankfurt, Ensemble Modern, Nouvel Ensemble Contemporain (NEC), Grup Mixtour und Ensemble Windkraft Tirol. Sie ist Mitglied im Duo SaitenZungenspiel, zone expérimentale Basel, Gyre Ensemble, Mycelium, Trio Triplet, Too Hot To Hoot? und neuverBand. Ihre Konzerttätigkeit als Solistin, Kammermusikerin oder im Orchester führte sie bereits nach Ungarn, Russland, Ukraine, Kanada, Polen, Rumänien, Spanien, Österreich, Schweiz, Japan, China und in die Vereinigten Staaten. Außerdem war sie u.a. im Gstaad Menuhin Festival, IMPULS Graz, Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt, ZeitRäume Festival Basel, Klangspuren Festival Schwaz, Osterfestival Hall in Tirol, Zeitfestival Zürich, Davos Festival, Ruhrtriennale und SCMF Adelboden zu hören. Stefanie ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe u.a. 1.Preis beim Kiefer Hablitzel Preis 2016 und 1.Preis beim Deutschen Akkordeon-Musikpreis 2012. Zudem wurde ihr 2014 der Kulturpreis Bayern für besondere künstlerische und wissenschaftliche Leistungen verliehen. Stefanie war Stipendiatin von Yehudi Menuhin – LMN und des DAAD. 2012/13 studierte sie innerhalb des ERASMUS-Programmes ein Jahr bei Iñaki Alberdi in Musikene (Spanien) und im Frühjahr 2014 war sie als „artist in residence“ im Banff Centre (Kanada) tätig. 2014 legte sie ihr pädagogisches Diplom an der HfM Würzburg mit Auszeichnung ab und 2016 absolvierte sie sowohl den Master für Zeitgenössische Musik an der HfM Basel als auch den Master of Performance an der HfM Würzburg.

                        Stefanie lebt in Basel, unterrichtet seit 2016 an der Musikschule Region Obermarch (Akkordeon/ Schwyzerörgeli), seit August 2019 an der Musikschule Freienbach (Akkordeon) und seit Oktober 2019 an der Glarner Musikschule (Akkordeon).

                          Stephan Lormes

                          Lehrperson Für Cello

                          In Ulm geboren, erhielt  seinen ersten Cellounterricht im Alter von 6 Jahren. Neben Stipendien und Förderpreisen folgten mehrere Konzerteinladungen aus dem Ausland u.a. aus Deutschland, Italien, China, Finnland und Österreich.

                          Sein Bachelorstudium im Fach Violoncello, sowie ein Masterstudium in Kammermusik belegte er bei Prof. Mario de Secondi an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen. Einen weiteren Master in Violoncello – Pädagogik, mit Nebenfach Jazzcello, schloss er bei Prof. Orfeo Mandozzi 2021 an der Zürcher Hochschule der Künste mit Auszeichnung ab.

                          Nach Orchesterpraktika in der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz und dem WDR Funkhausorchester Köln, erhielt er bis Juli 2019 einen Zeitvertrag als Vorspieler in der Cellogruppe der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Der nun in Winterthur lebende Cellist spielt regelmässig als Zuzüger in verschiedenen Profiorchestern. Als Kammermusiker spielt er in verschiedenen Ensembles, u.a. im Berger-Lormes Duo.

                          Nach der Leitung einer Celloklasse an der Musikschule Konstanz (2019-2021) ist Stephan Lormes seit Februar 2022 als Cellopädagoge an der Glarner Musikschule und der Musikschule Oberuzwil-Jonschwil tätig.

                          Website: www.cellopiano.ch

                           

                           

                           

                          Stephanie Hauser

                          Lehrperson für Musikalische Früherziehung und Eltern-Kind-Singen

                          Lehrperson für Musikalische Früherziehung und Eltern-Kind-Singen

                          Stephanie Knobel hat nach ihrer Matura und einem Zwischenjahr das Studium zur Musik- und Bewegungspädagogin an der Zürcher Hoschschule der Künste ZhdK absolviert. Anschliessend begann sie ihre Lehrtätigkeit an der Musikschule Eschenbach und Rapperswil-Jona. Ein Jahr später übernahm sie die Musikalische Grundschule an der Schulgemeinde Uznach.

                          Stephanie leitet in Rapperswil und Eschenbach ein Eltern-Kind-Singen, ein kreatives Kindertanzen und führt zwei Kinderchöre.

                            Sylvia Küng-Eugster

                            Lehrperson für Blockflöte, Kinderchor und Jugendchor

                            Ausbildung

                            Blockflötenstudium bei Martina Joos, SAMP
                            Kindergärtnerin: Pädagogikdiplom Grundschule
                            Lehrgänge in Chorleitung
                            Meisterkurse u. a. bei Maurice Steger

                            Engagements

                            Workshops für Blockflötenensemble
                            Konzertprojekte aller Art mit Kinderchor, anderen  Chören und Instrumentalensembles
                            Soloauftritte und Konzerte kammermusikalischer Art ,z.B. am Festival für Alte Musik Zürich u. a. mit Martina Joos, im Gottesdienst…
                            Musiklagerleitung

                            Kinderchor „Glarner Singvögel“ 1.- 4. Klasse

                            Chor „Junge Stimmen Glarus“ 5.- 9. Klasse.

                             

                            Vilma Zbinden

                            Lehrperson für Klavier

                            Ausbildung

                            Studium an der Litauische Musikakademie in Vilnius (Master für Musik in der Klasse für Klavier und Klavierensemble bei (Kęstutis Grybauskas)

                            Dozentin an der litauischen Akademie für Musik und Theater

                            Engagements

                            Gastdozentin an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und am Conservatorio di Musica „G. Verdi“ in Mailand

                            Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben in Litauen, Belgien und Grossbritannien

                            Konzerte mit dem Litauischen Kammerorchester, dem Staatlichen Sinfonieorchester und dem M. K. Čiurlionis-Streichquartett

                            Im Trio Grazioso (Sopran, Flöte, Klavier), im Europäischen Pianistenensemble (8 Hände an einem Klavier ) oder im Klavierduo mit ihrem Ehemann Daniel Zbinden ist Vilma Zbinden an internationalen Festivals in ganz Europa aufgetreten

                            Aufnahmen mit Vilma Zbinden werden regelmässig im Litauischen Radio und Fernsehen, auf BBC sowie norwegischen und ungarischen Radiostationen gesendet.

                            Diskographie und Hörbeispiele auf www.zbindenduo.ch

                            © 2020 Glarner Musikschule, Glarus. Alle Rechte vorbehalten. Entwicklung CoNeT - Design & Logo BroncoKunst. Fotos Shutterstock und ©Michel Krafft